Der elektrische Zentralantrieb ZF CeTrax aus Friedsrichshafen geht im dritten Quartal 2020 in Serie.

CeTrax wurde 2017 zum ersten Mal in einem ZF-Versuchsträger vorgestellt. Der E-Antrieb kann in Fahrzeugen mit konventionellem Antriebsstrang-Layout installiert werden und eignet sich somit ebenso zum Umrüsten bestehender Plattformen, wie für die Entwicklung von Neufahrzeugen.

CeTrax treibt Solaris Urbino 15 LE electric an

Der elektrische Zentralantrieb kann via Batterie, Oberleitung, Supercaps und auch in einer Brennstoffzellen-Konfiguration eingesetzt werden. So können Flottenbetreiber und Nutzfahrzeug-Hersteller flexibel auf wechselnde Marktanforderungen und Vorschriften reagieren, berichtetet ZF.

Der polnische Bushersteller Solaris will sein neues Modell Urbino 15 LE electric mit dem CeTrax antreiben. Solaris hat im Januar eine neue batteriebetriebene Generation des 15 Meter langen Stadt- und Überlandbusses bekannt gegeben. Neben Solaris seien weitere Kundenanläufe für den CeTrax in der Vorbereitung, teilen die Friedrichshafener mit.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf emobilitaetonline.de veröffentlicht