Wenn die E-Limousine Han EV auf den europäischen Markt kommt, soll sie dort zwischen 45.000 und 55.000 Euro kosten.

Die Elektro-Luxuslimousine könnte dem Tesla Model 3 Konkurrenz machen. Den Auftakt für BYDs Europaoffensive macht die zweite Generation des Elektro-SUV Tang, der noch in diesem Jahr zunächst in Norwegen starten soll.

Tesla-Battery-Day und Standort für weiteres Tesla US-Werk: Gerüchte ranken sich darum, ob sich Tesla schon für einen neuen Gigafactory Standort in den USA entschieden hat – wird es die Region Austin in Texas oder doch Tulsa in Oklahoma, fragt sich das TeslaMag. Das Unternehmen verschob diese Woche wiederholt seinen von vielen mit Spannung erwarteten Battery-Day auf Juni.

Produktionsstart Mazda MX-30: Diese Woche begann wie geplant im Hiroshima-Werk von Mazda die Produktion des vollelektrischen Crossover Mazda MX-30.

Volkswagen Handelspartner haben Agenturmodell für ID-Familie zugestimmt: Der ID.3 kann direkt bei Volkswagen online und offline bestellt werden; der Händler tritt als Vermittler auf und erhält dafür eine Provision von Volkswagen.

Förderung für Batterieforschungsprojekt structur.e: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert das Forschungsprojekt structur.e mit 6 Millionen Euro. Das Forschungsziel ist die Entwicklung einer neuen Generation von Lithium-Ionen-Akkus für Elektrofahrzeuge mit deutlich kürzerer Ladezeit.

Smatrics mobility: EnBW und Smatrics haben das Tochterunternehmen Smatrics mobility gegründet, für ein umfassendes österreichisches Ladenetz und den Ausbau des Schnellladenetzes in Österreich. Der Fokus soll auf Hochgeschwindigkeits-Ladeinfrastruktur mit Ladeleistungen bis 300 Kilowatt liegen, mit denen man je nach Fahrzeug in fünf Minuten Strom für 100 km laden kann.

Elektroauto-Neuzulassungen in Österreich: Im ersten Quartal 2020 wurden knapp 3.000 vollelektrische Pkw neu in Österreich zugelassen, ein Rekordanteil von 4,5 Prozent der Neuzulassungen.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf emobilitaetonline.de veröffentlicht