Mit kostenlosen Patenten und technischer Unterstützung möchte Toyota die Entwicklung elektrifizierter Fahrzeuge beschleunigen.

Der japanische Automobilhersteller hat angekündigt, fast 24.000 Patente aus über 20 Jahren Hybridtechnik-Entwicklung zur gebührenfreien Nutzung freizugeben. Zudem bietet Toyota anderen Automobilherstellern kostenpflichtige technische Unterstützung an.

Diese bezieht sich auf die Entwicklung und den Verkauf elektrifizierter Fahrzeuge und hat zur Bedingung, dass der beratene Automobilkonzern Motoren, Batterien, Steuergeräte und andere Komponenten von Toyota für seine Antriebe verbaut. Die Beratung umfasst die Bereitstellung von Überblicken zu Elektrifizierungssystemen und Bedienungsanleitungen sowie detaillierte Erläuterungen zur Abstimmung von Fahrzeugen, die diese Systeme nutzen.

Mit diesen Maßnahmen möchte Toyota die Elektrifizierung der Mobilität beschleunigen und Regierungen, Autoherstellern und der Gesellschaft helfen, ihre Ziele im Zusammenhang mit dem Klimawandel zu erreichen.

Toyota verkündet Zeit der Zusammenarbeit bei alternativen Antriebstechnologien

„Die Zeit der Zusammenarbeit ist gekommen“, sagte Shigeki Terashi von der Toyota Motor Corporation. „Wir erhalten sehr viele Anfragen zu unseren Elektrifizierungssystemen von Unternehmen, die erkannt haben, dass Hybridantriebe und andere elektrifizierte Fahrzeugtechnologien noch beliebter werden müssen. Wenn die Zahl der elektrifizierten Fahrzeuge in den nächsten zehn Jahren deutlich steigt, dann werden sie zum Standard. Diesen Prozess wollen wir unterstützen.“

Bei den gebührenfreien Patenten handelt es sich um Technologien insbesondere aus Hybridfahrzeugen, die dazu beigetragen haben, die Leistung der Antriebstechnik zu verbessern, ihre Größe zu verringern und die Kosten zu senken, heißt es aus dem Hause Toyota. Dabei geht es vor allem um Kerntechnologien zu Elektromotoren, Steuergeräten und Systemsteuerungen, die in verschiedenen elektrifizierten Antriebssystemen – etwa in Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und Brennstoffzellenfahrzeugen – zum Einsatz kommen.

Insgesamt bietet Toyota rund 23.740 Patente aus mehr als 20 Jahren Hybridtechnik-Entwicklung an – ab sofort bis Ende des Jahres 2030.


Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf emobilitaetonline.de veröffentlicht